Corporate Design, Screendesign, Editorial Design

ZARA - Zivilcourage & Anti-Rassismus-Arbeit

Neues Erscheinungsbild, frei von Stereotypen

Auf den Auftritten zivilgesellschaftlich engagierter Organisationen finden sich immer wieder überholte Stereotype, die mehr abschrecken als einladen. Um dem entgegenzuwirken verwendet das Corporate Design eine schnörkellose Typografie, ein klar gerastertes Layout und gezielt eingesetzte Farbakzente. So „schreit“ und polarisiert ZARA nicht, sondern öffnet die Diskussion für Andere.

Logo mit Symbolcharakter

Das neue Logo verkörpert mehrere Aspekte: Das Rechteck steht für ein stabiles Fundament; der hinausragende Schriftzug breitet sprichwörtlich die Arme aus; der handschriftliche Charakter unterstreicht den humanitären Charakter;

Relaunch der Website

Die neue Website beruht auf einem maßgeschneiderten Backend zum Pflegen der Inhalte und arbeitet mit einem äußert performanten React-Frontend. Konzept und UX für die komplexe Website wurde von Christof Autengruber entwickelt.

Wirkungsvolles Editorial Design

Die wichtigste Publikation von ZARA, der 86 Seiten starke Rassismus Report, lebt von Illustrationen, die klischeefrei aus der Themenwelt des Vereins erzählen. Komplexen Daten werden mit Hilfe von Infografiken veranschaulicht.

Vielsprachige Broschüren

Weitere Publikationen sind in einer Vielzahl an Sprachen erschienen: darunter Chinesisch, Hebräisch, Farsi und Somali. Asiatische Schriftzeichen, unterschiedlichste Textlängen, Leserichtungen von Rechts nach Links – dafür braucht es ein anpassungsfähiges Layout und auch ein wenig Sprachgeschick.